Anmeldezeitraum vom 15. bis 23. Februar 2022

Liebe Schüler*innen der Grundschulen, liebe Eltern,

am Samstag, 8. Januar 2022 gaben wir bei unserem Tag der offenen Tür interessierten Schüler:innen und Eltern Einblicke in unsere Schule. Aufgrund der Pandemielage konzentrierten wir uns dabei vor allem in unsere sechs Profilklassen!

Anmeldung

Vom 15. bis 23. Februar 2022 haben Sie die Möglichkeit, Ihr Kind für unseren zukünftigen 7. Jahrgang anzumelden: täglich von 8:00 bis 15:30 Uhr, am 21. Februar von 8:00 bis 18:00 Uhr.

Sie können am Tag der Sichtung auch die Anmeldeunterlagen abgeben; planen Sie bitte etwas Zeit für das Beratungsgespräch ein, das wir im Rahmen der Anmeldung mit Ihnen führen. In der Regel benötigen Sie für Sichtung, Beratung und Anmeldung nur einen einzigen Termin während des o. g. Anmeldezeitraums.

Zur Sichtung, Beratung und Anmeldung kommen Sie bitte in den Verwaltungstrakt unserer Schule (Haupteingang, im Foyer nach rechts wenden) und bringen Sie wegen der großen Nachfrage bitte etwas Geduld und folgende Unterlagen mit:

  • den Anmeldebogen für die Sekundarstufe I mit der Förderprognose im Original (keine Kopie)
  • unseren bereits ausgefüllten Datenbogen [PDF-Datei folgt] mit administrativen Informationen

Wenn ihr Kind einen sonderpädagogischen Förderbedarf hat, müssen Sie den aktuellen Förderbescheid (bis mindestens 31.07.2023 gültig) sowie das Begleitblatt zum Anmeldebogen in die Sekundarstufe I für Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf (Schul 190c) mit abgeben, damit dies bei der Anmeldung berücksichtigt werden kann. Wir möchten alle Eltern bitten, vor der Anmeldung, Kontakt mit der Fachverantwortlichen für Inklusion, Frau Ricarda Maria Schulterobben aufzunehmen (Email: ).

Die Anmeldung  sichert Ihrem Kind die Aufnahme in eine 7. Klasse, ist jedoch keine Schulplatz-Garantie für eine bestimmte Schule! Die Mitteilung, an welcher Schule Ihr Kind aufgenommen wird und ob Ihr Erstwunsch berücksichtigt werden konnte, erhalten Sie Mitte Mai von dem zuständigen Schulamt.

Informationen über die Erhebung von personenbezogenen Daten gemäß der DS-GVO finden Sie hier.

Sichtung

In dem Anmeldezeitraum werden an der Wilma-Rudolph-Oberschule darüber hinaus auch die sogenannten Sichtungen zu den jeweiligen Profilklassen durchgeführt. Da wir eine übernachgefragte Schule sind, muss unter den Bewerbern ein solches Auswahlverfahren durchgeführt werden. Das Auswahlverfahren richtet sich nach den im Berliner Schulgesetz und in der Sekundarstufe I-Verordnung vorgegebenen Regelungen:

  • 60 % Vergabe nach Kriterien
  • 30 % nach Losverfahren
  • 10 % für Härtefälle

Die Vergabe nach Kriterien (60 %) erfolgt nach festgelegten Auswahlkriterien der jeweiligen Klassenprofile. Eines dieser Auswahlkriterien ist diese Sichtung. Die Art der Sichtung, ihre Gewichtung und der Ablauf sind in den jeweiligen Profilflyern nachzulesen. Einen besonderen Status haben Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf.

Bitte melden Sie Ihr Kind an unserem Tag der offenen Tür am 8. Januar 2022 für eine Sichtung an. Danach sind Anmeldungen zur Sichtung über das Sekretariat möglich.

Achtung: Jeder Bewerber/jede Bewerberin kann sich nur für EIN Profil (Erstwunsch) sichten lassen, auch wenn als Zweit- bzw. Drittwunsch andere Profile in Frage kommen.

Aufgabenblatt für die Sichtung im Profil „Theater Team Deutsch"

Beratung

Wir führen mit allen InteressentInnen bei der Abgabe der Anmeldeunterlagen ein kurzes Beratungsgespräch. Es ist hilfreich, wenn Sie sich vorher auf unserer Website, durch die Online-Präsentation der Schulleitung am 5. Januar sowie am Tag der offenen Tür am 8. Januar gründlich über die Wilma-Rudolph-Oberschule informieren. Sie finden dort Antworten auf häufig gestellte, allgemeine Fragen.

Wir wünschen Ihrem Kind auf jeden Fall eine erfolgreiche Bildungslaufbahn – zu der wir gerne kompetent und engagiert beitragen, wenn es bei uns aufgenommen wird.

Die Wilma-Rudolph-Oberschule nimmt am berlinweiten zentralen Aufnahmeverfahren (EALS) teil. Informationen zum Verfahren erhalten Sie auch unter www.wege-zum-beruf.de.

Wir vergeben jedes Jahr auch Plätze an externe Bewerber*innen. Wenn Sie sich zum kommenden Schuljahr 2022/23 für einen Schulplatz im nächsten 11. Jahrgang (Einführungsphase der gymnasialen Oberstufe) bewerben möchten, senden Sie uns bitte bis zum 18. März 2022 (Fristende) folgende Unterlagen in Papierform oder auf elektronischem Postweg zu ( oder ):

  • Bewerbungsschreiben
  • Lebenslauf
  • zwei Passfotos
  • Halbjahreszeugnis der 10. Klasse
  • Bogen „Arbeits- und Sozialverhalten“ der 10. Klasse

Die Vorlage des Ganzjahreszeugnisses der 10. Klasse sollte im Zeitraum vom 05. - 08. Juli 2022 erfolgen.

Erfahrungsgemäß sind wir eine übernachgefragte Schule und können nicht allen an der Aufnahme in unsere 11. Klassen Interessierten einen Schulplatz anbieten. Bitte lassen Sie sich daher nicht zu viel Zeit mit Ihrer Bewerbung.

Liebe Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen, liebe Eltern,

am Samstag, den 8. Januar 2022 wollen wir wieder einen Tag der offenen Tür durchführen, allerdings müssen wir wegen der aktuellen Corona-Entwicklung viele Einschränkungen beachten.

Wir können unsere Freizeiträume, die Bibliothek, unsere Mensa und die Fachräume nicht öffnen. Wir wollen aber unbedingt die Profile unserer Schule vorstellen, denn jede Familie bzw. jedes Kind, das sich an der Wilma-Rudolph-Oberschule anmeldet, muss entscheiden: Welche Profilklasse ist für mich die richtige?

Auch für Schülerinnen und Schüler, die sich für unsere 11. Klassen bewerben möchten, bieten wir Informationen am Tag der offenen Tür an. Anmeldungen sind über die unten angegebene Reservierung erforderlich.

Informationen vorab

...finden Sie auf unserer Homepage schon jetzt über unsere Profilklassen und zum Prozedere der Sichtung und Anmeldung.

Am 5. Januar stellt die Schulleitung die Wilma-Rudolph-Oberschule um 17 Uhr in einer Videokonferenz vor. Im Anschluss findet eine Information für Eltern statt, deren Schüler:innen einen sonderpädagogischen Förderstatus haben. Klicken Sie hier, um an der Videokonferenz teilzunehmen.

Der Tag der offenen Tür

Jede Familie kann für das Kind und ein Elternteil den Besuch bei höchstens zwei Veranstaltungen anmelden. Dieser Besuch darf jeweils nicht länger als eine halbe Stunde dauern. Neben den sechs Profilen stehen noch Informationsveranstaltungen zur Oberstufe und zum Wahlpflichtangebot sowie zur Inklusion zur Verfügung.

Mehr als zwei Veranstaltungen können leider nicht besucht werden. Nach insgesamt einer Stunde müssen Sie die Schule leider wieder verlassen, damit insgesamt nicht zu viele Gäste zeitgleich anwesend sind.  

Die Veranstaltungen beginnen halbstündig ab 10 Uhr. Bitte seien Sie 5 Minuten vorher am Eingang. Der Tag der offenen Tür endet um 13 Uhr.

Reservierung erforderlich

Sie müssen Ihren Besuch in einem freien Zeitfenster bis zum 7. Januar online anmelden.

Nur bis zu zwei aufeinanderfolgende Informationsveranstaltungen buchbar!

Coronaregeln

Am Samstag selbst kommen Sie bitte 5 Minuten vor Beginn Ihrer Veranstaltung zur Schule. Dort muss für das begleitende Elternteil der Nachweis einer vollständigen Impfung bzw. Genesung vorgelegt werden (2G-Regel). Die Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen benötigen keinen Test oder Impfnachweis, da sie regelmäßig in der Grundschule getestet werden. In den Räumen der Schule besteht für alle die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske.

Nach dem Abgleich der Reservierung erhält jede Zweiergruppe eine Beschreibung über den kürzesten Weg zum gesuchten Veranstaltungsort.

Wir hoffen, dass wir Ihnen trotz der Infektionslage mit diesem Kompromiss einen guten Einblick in unsere Profile und direkte Antworten auf Ihre Fragen geben können. Bis zum 8. Januar, wir freuen uns auf Sie!

Birgit Hinrichsen
Schulleiterin

Kontakt

Wilma-Rudolph-Oberschule
Am Hegewinkel 2a
14169 Berlin

Tel: (030) 90299-6464/-6794
Fax: (030) 90299-6766
E-Mail:

Anmeldung

Please publish modules in offcanvas position.