Sind wir nicht alle (noch) ein bisschen Wilma?

Schon lange „woanders“ – und doch immer noch „ein bisschen Wilma“: Wilma Alumni Netzwerk (W-A-N) als Ehemaligen-Verein der WRO gegründet.

Der MSA oder das Abitur an der Wilma liegen schon eine Weile zurück, aber ein bisschen Verbindung zur „Wilma“ und untereinander zu halten, kann nicht schaden, dachten sich einige Wilma-AbsolventInnen unterschiedlicher Jahrgänge und gründeten ein Netzwerk in der Form eines Alumni-Vereins, um sich für gegenseitige Unterstützung zu gegebener Zeit nicht aus den Augen zu verlieren – nicht zufällig in der angelsächsischen Tradition der Ehemaligen-Organisationen von Bildungseinrichtungen: Denn auch die frühere Berlin American High School, deren Gebäude die Wilma-Rudolph-Oberschule übernommen hat, hat bis heute mit den „Berlin Brats“ einen sehr lebendigen und erfolgreichen Alumni-Verein. 

Es bildete sich ein Gründungsvorstand, für den Jan Köhn (Abitur 2016) als Vorsitzender gewählt wurde. Als erste Projekte sind geplant bzw. in Angriff genommen: Übernahme der Herausgeberschaft und Fortentwicklung des WRO-Jahrbuchs, ein „Wilma‘s Start-Up Day“ mit Vorstellung neuer, noch wenig bekannter Berufsbilder und Branchen und einiges mehr.

Weitere MitstreiterInnen aus allen Abgangsjahren seit 1995 sind willkommen. Dabei spielt keine Rolle, ob der Abschluss letztendlich an der WRO oder – durch Schulwechsel/Umzug etc. – an einer anderen Schule erreicht wurde. Einziges Kriterium für den Aufnahmeantrag: Dein Herz schlägt immer noch ein bisschen für „Deine Wilma“ und Du möchtest Teil des Netzwerks werden.

(Information und Aufnahmeantrag bekommst Du bei:  )

Please publish modules in offcanvas position.